SCHLAGZEILE:
Aufgelöst:
Rätsel um verschwundene Brausetablette

login-essen.de - Das damalige Cafe

Diese Seite ist ins Leben gerufen worden, um in erster Linie die Community aufrecht zu erhalten.

Allerdings auch, um unserem Lieblings-Treffpunkt (dem "LogIn" I-Cafe) die letzte Ehre zu erweisen...
Denn das Cafe wurde am 14.12.2002 leider geschlossen.

Hier ein paar Informationen zum ehemaligen Café LogIn, geklaut von http://www.konnetti.de/gute_praxis/beispiele/1_login.htm


Das Internetcafé "LogIn" in Essen wurde 1997 als niedrigschwelliges Beratungs- und Informationsangebot für Jugendliche im Übergang von Schule und Beruf gegründet. Es verbindet offene Jugendarbeit mit berufsvorbereitenden Kursen und Berufsberatung sowie der Vermittlung von Medienkompetenz. Anstelle von reiner Medientechnik geht es dabei vor allem um eine "Navigationshilfe in die Welt von Morgen".

Bedingt durch die zentrale Lage in der Essener Innenstadt finden neben den Stammbesuchern auch viele Jugendliche "von der Straße" den Weg in das Internetcafé.
Das pädagogische Konzept orientiert sich daher am Vorbild der "offenen Tür" in der Jugendarbeit, d.h. im öffentlich zugänglichen Raum gibt es Zonen, in denen Gruppen sitzen und reden können, PC-Plätze, an denen einzelne oder Gruppen Internet-Zugang haben, eine Bar mit Snacks und Getränken.
Im Untergeschoß liegt das "Projektlabor", das für Kurse, Projektarbeit und Beratungsgespräche genutzt wird.


Das "LogIn" bietet, z.T. in Zusammenarbeit mit Schulen, Kurse und kreative Projektarbeit zu Themen wie Homepagegestaltung oder Online-Bewerbungen an.
Ein weiteres Internetcafé "Log In 2" entsteht seit Sommer 2000 in einem Essener Vorort.

Nachwort (Juni 2003):

Wie so viele öffentlich geförderte Internetcafés musste auch das LogIn im Dezember 2002 schliessen. Wir lassen diesen Beitrag trotzdem auf unseren Internetseiten stehen, da wir nach wie vor diese Form von öffentlich zugänglichen Medienräumen für eines der besten Konzepte halten, die es für Jugendliche derzeit gibt.


an dieser stelle nochmals ein riesiges dankeschoen an alle, die das cafe damals ermoeglicht haben.
danke ganz besonders an die "teamer", die sich so diverse male die sorgen der "kids" angehoert haben, jederzeit mit rat und tat zur seite standen... und und und.....
aber am wichtigsten: DANKE DAS IHR OBI IMMER MIT KAFFEE VERSORGT HABT !!! :)