SCHLAGZEILE:
Immer der Nase nach:
Kokser bleibt seiner Linie treu.

login-essen.de - Archiv

Reliquie aus dem 18 Jahrhundert 01.12.11 - 20:55:38 von Sp0cky
Reliquie aus dem 18 Jahrhundert

Beauty in decay in seiner wohl vollendeten und schönsten Form. Eine Kirche aus dem 18 Jahrhundert, erbaut zwischen 1796/1797.
Der erste Eindruck war atemberaubend, die Sonnenstrahlen vielen wie Säulen von der Decke herab und bohrten sich in den Boden.

 

-Fotoalbum-

Durch den Staub wurden die Lichtkegel noch intensiver. Dies ist die bis dato älteste Location die ich je besucht habe / für die ich am weitesten gefahren bin.
Eine solche Schönheit lässt sich kaum in Worte fassen.

Dieser Ort hat nun über 200 Jahre überdauert und ist langsam dabei den Kampf gegen die Zeit zu verlieren. Die Decke sieht an einigen Stellen dermaßen bedrohlich marode aus, dass man dort besser nicht mehr drunter herlaufen sollte. Ob die Kirche den kommenden Winter übersteht ist fraglich. Aber noch kämpft sie wacker.
Von außen deutet nichts auf die innere Schönheit dieses Ortes hin. Der Altar in der Kirche muss wunder schön gewesen sein, weißer Boden, große Kronleuchter und Platz für scheinbar tausende von Menschen.
Wunderschön vertierte Balkone verteilen sich auf 2 Etagen. Die Kirche ist wie eine eiförmige Ellipse - ist vielleicht die einzige derartige - dies ist an sich sehr unüblich.
Nach dem Krieg wurde die Kirche verlassen, und somit seit dem ständig dem Zahn der Zeit ausgesetzt…




Hinweis: Dies ist ein alter Artikel aus unserem Archiv, neuere Artikel findest Du unter News.